PMC-DI (Particle Mass Controller for Dust Investigation)
SPC-DI (Solid Particle Counter for Dust Investigation)
dustIN (Dust Investigator)

Das Gesamtsystem in einem kompakten 19" Rack zur Messung von Bremsstaubemission besteht aus dem SPC-DI (Solid Particle Counter for Dust Investigation) zur Bestimmung der Partikelanzahlkonzentration (PN) wie auch dem PMC-DI (Particle Mass Controller for Dust Investigation) zur Bestimmung der gravimetrischen Massen PM10 & PM2.5. Die Messtechnik setzt auf bewährte und erprobte Systeme aus der Abgasuntersuchung von Fahrzeugen. Die Probennahme wird speziell auf die Anforderungen des Kunden ausgelegt und gefertigt. Zusammen mit unserem Kooperationspartner ZF Test System (Prüfstände › Bremsen - ZF) und seinem Bremsenprüfstand dustIN (Dust Investigator) kann AIP als Turn Key-Provider einen Prüfstand zur Untersuchung von Bremsstaubemissionen anbieten.

 

Vorteile PMC-DI

  • Ein Gerät für PM10 & PM2.5 mit kompakten Abmaß
    (19" / 6 HE)
  • Bypass-Pfad für schnelle Einregelzeiten
  • Schnell und einfach wechselbare Filter
  • Integration anderer Filterhalter möglich
  • Bis zu 3 Filterpfade
  • Massflow – geregelt bis 50 Nl/min. pro Pfad

 

Vorteile SPC-DI

  • Ein robustes Gerät für die erhöhte Schmutzbelastung bei der Bremsstaubmessung
  • Kalibrierung für Partikelgrößen von SPN23 und SPN10
  • Messung von Total PN und Solid PN
  • Meteorologisch rückführbare Kalibrierung nach ISO 17025 im Inhouse-Labor erhältlich
  • Messung der Partikelanzahlkonzentration konform Particle Measurement Programm (PMP)

Anwendungen

  • Zur Bestimmung der Partikelanzahl (PN) sowie der Partikelmasse PM10 & PM2.5 von Bremsstaubemissionen
  • Für zukünftige Zertifizierung von Bremsen nach dem in der UNECE IWG PMP entwickelten Messprogramm GRPE-81-12