Für präzise und reproduzierbare Funktionstests für die Qualitätssicherung z.B. in der Entwicklung von Batterie-Modulen bzw. Batterie-Packs.

BCT Batteriezellentester

Die kompakte Batteriezellenprüfanlage setzt sich aus einem kombinierten, dualen Schranksystem, bestehend aus einem Temperaturprüfschrank mit Kühl-/Heizaggregat sowie einem LE-Schrank (Leistungselektronik) zusammen. Der LE-Schrank ist an die Rückseite des Temperaturprüfschrankes angebaut. Eine Zwischenzone dient zur thermischen Trennung und zur Leitungsführung bis zur Durchkontaktierung in die Temperaturkammer. Die Anlage ist für Batteriezellen bis zu 1.000 mm sowie einem max. Gewicht von 80 kg/Layer geeignet.

 

Der Temperierschrank ist mit 5 Layern ausgestattet, wobei die Layer zur externen Bestückung einzeln entnehmbar sind. Die Kontaktierung mit der Leistungselektronik erfolgt bei Endstellung des Layers automatisch.

 

 

 

 

Technische Daten

 

Temperier-Schrank

Temperaturbereich -30 … +60 °C
Außenabmessungen B x H x T auf Anfrage mm
Innenabmessungen B x H x T 1.200 x 1.000 x 600 mm
Layer für Prüflinge 5 (einzeln entnehmbar für externe Bestückung) Layer
Beladung pro Layer 80 kg
Prüflingsgröße B x H x T 1.125 x 160 x 560
(Standard-Layer für max. 6 Prüflinge)
mm
Aufheizgeschwindigkeit (IEC 60068-3-5) 3 (leere Kammer) K/min
2 (200 kg DUT)
Abkühlgeschwindigkeit (IEC 60068-3-5) 2 (leere Kammer) K/min
1 (200 kg DUT)
Wärmekompensation 2 (bei -30°C) kW
5 (bei +20°C)
Umgebungstemperatur +10 … +35 °C

 

LE-Schrank

Außenabmessungen B x H x T auf Anfrage mm
DC-Stromkanäle 30 Kanäle
Kanalzahl pro Layer 6 (geeignet für Serien- und Parallelbetrieb) Kanäle
Strom pro Kanal I nenn ± 160 A
Überlast ± 250
– S6 (60s)
Spannung 0 … ± 10 V

 

 

Anwendungsbereich

  • Exakte Prüfung von Batteriezellen zur Sicherung der Qualität und Performance
  • Reproduzierbare, wirklichkeitsnahe Funktions-, Leistungs-, Alterungstests

 

 

Vorteile / Highlights

  • Sehr kompakte Bauform → Leistungseinheit und Temperierschrank aus einer Hand
  • Geeignet für Batteriezellen mit einer Länge von bis zu 1.000 mm
  • Tests von mehreren Großzellen pro Layer – max. Gewicht 80 kg/Layer
  • Hochstromprüfungen pro Prüfling von 960 A Dauer und 1500 A Peak
  • Modular konfigurierbare Kanäle
    → Anpassung an sich ändernde Anforderungen jederzeit möglich